Sonnenuntergang | zur Startseite Sonnenuntergang
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Was sind Energiesymbole?

Jeder kennt sie, denn sie umgeben uns überall. Vielen ist ihre Kraft allerdings weniger bekannt.

 

Hier nur einige der bekanntesten Beispiele:


Kreuz, Herz, Spirale, Aum, Thors Hammer, Ying-Yang, Lebensblume, Ankh, Lemniskate, Lotusblüte, Runen, Lebensbaum, Hakenkreuz etc. auch hier lässt sich die Liste enorm erweitern.

 

Symbole finden sich überall in unseren Kulturen. Auch das Hakenkreuz ist ein Energiesymbol, welches von Hitler nur leider negativ belegt wurde. Ursprünglich ist es ein Swastika aus dem Hinduismus, Jainismus und Buddhismus und steht für das Glück.

 

Symbole werden als Hilfsmittel zur Aktivierung und Lenkung von freien Energien genutzt, um sie in unseren Alltag integrierbar zu machen. Es sind also Kräfte, die durch gewählte Zeichen gebündelt und in eine bestimmte Richtung geleitet werden.

 

Meines Erachtens entfalten Energiesymbole vollends ihre Wirkung, wenn wir sie durch unsere Intension zusätzlich lenken.

Reiki z.B. ist eine wunderbare fließende Energie, die alles durchströmt. Energiesymbole wiederum, lassen sich auch gut punktuell und zielgerichtet anwenden. Daher arbeite ich bevorzugt mit einer Kombination aus beidem.

 

Auch lässt sich die Energiearbeit mit weiteren Hilfsmitteln wie Heilsteinen, Düften, Karten, Räucherungen, Meditationen, Ritualen und medialen Techniken unterstützen.

 

Schau dich doch mal um, wie vielen Symbole du so täglich in deinem Alltag begegnest.

 

Viel Spaß beim Suchen und Finden!


Symbolische Grüße

Jaliva

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 13. November 2020

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen